Aktuelles

Auswärtssieg beim Tabellenführer

Beim heutigen Punktspieltag musste die männliche D1 der GIW beim Tabellenführer in Hildesheim antreten. Das Hinspiel zu Hause hatte man verloren. Hildesheim besitzt 3 sehr starke Spieler, die ein Spiel auch mal alleine entscheiden können. Die GIW gewann die Wahl und entschied sich für die Seite.

Die Partie begann ausgeglichen. Hildesheim ging mit einem Tor in Führung, die GIW konnten mit Ihren Angriffen aber wieder ausgleichen. Ab der ca. 7. Spielminute konnte sich Hildesheim erstmals mit 2 Toren absetzen. Größer ließ die GIW den Vorsprung aber erst einmal nicht werden, weil sie Ihre Angriffe ebenfalls erfolgreich abschloss.  Ab Mitte der 1. Halbzeit lag der Gastgeber dann doch mit 4 Toren vorne. Die Hildesheimer Defensive stand jetzt besser und packte auch ordentlich zu. So gab es für die Gastgeber innerhalb von 2 Minuten 2 gelbe Karten. Die Spieler der GIW ließen sich von der Härte aber nicht beirren und kamen bis zur Halbzeit sogar auf 1 Tor heran. Ein direkt verwandelter Freiwurf sorgte für den 13:12 Pausenstand aus Sicht der Hildesheimer.

Nach der Pause kam die GIW besser ins Spiel und konnte sich bis zur 28. Minute sogar einen 4 Tore Vorsprung herausspielen.  War hier heute wirklich ein Sieg möglich? Hildesheim nahm jetzt eine Auszeit. Danach nahm die dramatische Schlussfase ihren Lauf. Hildesheim kam in der 33 Minute wieder auf 2 Tore heran. Sollte der Sieg doch noch in Gefahr geraten? Jetzt nahm die GIW eine Auszeit. Die Spieler wurden nochmal eingeschworen, ruhig zu bleiben und einen kühlen Kopf zu bewahren. 2 Minuten nach der Auszeit hatte Hildesheim aber wieder den Ausgleich geschafft. Aber es war die GIW die mit einem Tor wieder  in Führung ging. Hildesheim war unter Zugzwang, schaffte aber im direkten Anschluss den Ausgleich. Bis zur letzten Spielminute ging das so hin und her. GIW legte ein Tor vor, Hildesheim glich postwendend aus. 20 Sekunden vor dem Ende stand es 23:23. Die GIW hatte noch einen Angriff. Und tatsächlich traf der Ball 4 Sekunden vor dem Abpfiff ins Netz. Die letzten 4 Sekunden reichten Hildesheim nicht mehr, um das Unentschieden zu schaffen.

So endete das Spiel mit 24:23 für die GIW.  Eine tolle Mannschaftsleistung. Hatte man in den zurück liegenden Spielen zum Ende hin oft den Kürzeren gezogen, hatte sich die Mannschaft dieses Mal den Sieg verdient. Unter anderem auch, weil sie sich zu keinem Zeitpunkt hatte aus der Ruhe bringen lassen.

Zurück