Aktuelles

B-Jugend kann den Schwung aus dem Nienburg-Spiel nicht mitnehmen

Am 05.03.2017 um 11 Uhr war Anpfiff für die männl. B-Jugend der GIW Meerhandball um das Trainergespann Marvin Konopka und Alexander Wenzel.
Die B-Jugend reiste mit Unterstützung einiger C-Jugendlicher zum TV Eintracht Sehnde und konnte eine volle Bank vorweisen.
Der Start in die Partie war sehr ausgeglichen und keine der beiden Mannschaften konnte sich absetzen.
In der 19. Minute lagen die Meerhandballer sogar mit 2 Toren in Front.
Sehnde stellte nun auf eine 5:1 Deckung um und dies brachte die Meerhandballer vollkommen aus dem Konzept.
Es folgte eine Reihe von technischen Fehlern im Angriff und Abstimmungsschwierigkeiten in der Abwehr. Sehnde konnte darauf, durch einen 4:0-Lauf mit 2 Toren in Führung gehen.
Leider brachten genommene Auszeiten und Umstellungen im Angriff auf zwei Kreisläufer bzw. in der Abwehr auf eine offensive Formation nicht den gewünschten Umbruch so, dass die Gäste mit einem 29:23 (14:14) im Gepäck die Heimreise antreten mussten.

Vielleicht wäre die Niederlage noch deutlicher ausgefallen wenn sich der Timm Sonnabend nicht mir ein paar starken Paraden im Tor ausgezeichnet hätte. Er konnte gleich mehrere 100% Chancen der Sehnder glänzend vereiteln.

Am Sonntag den 19.03.2017 geht es um 15 Uhr in Großengheidorn gegen den HV Lüneburg. Dort wird die B-Jugend versuchen sich dem Heimpublikum mit neuem Schwung zu präsentiern und die zwei Punkte am Steinhuder Meer zu behalten.

In Sehnde spielten

T. Sonnabend (Tor), P. Schuler (6), F. Niesel (3), H. Luebbehuesen (5), L. Emme (1), T. Moeller (1), T. Castro (3), N. Langius (1),
T. Peters (1), M. Sämmer (2), S. Sievert, L. Langius, H. Lobbel, L. Piellusch

Zurück