Aktuelles

Die Berichte vom Wochenende

Die Minis B spielen in Rethen

Bericht der Minis B des MTV Großenheidorn

Zum fünften Mal haben die MinisB der GIW in dieser Saison jetzt schon an einem Spielfest teilgenommen, jedes Mal mit viel Spaß und Freude – doch am vergangenen Wochenende strahlten die Kinderaugen ganz besonders hell. Bei der HSG Laatzen-Rethen hatten alle acht GIW-Minis ihre ganz persönlichen Erfolgserlebnisse: Tore und Torwürfe, gehaltene Bälle und gelungene Pässe sowie viel Lob von Eltern, Großeltern und Trainern. Da waren die sechs Mädchen und zwei Jungs auch gar nicht mehr zu bremsen. Neben den regulären Begegnungen gegen die HSG Laatzen-Rethen und die TV Eintracht Algermissen wollten unsere Minis dann auch noch zweimal in gemischten Teams mitspielen – was sie dann auch taten: vier Spiele, viele Tore und noch mehr Begeisterung! Am Ende gab’s eine Medaille und Süßigkeiten für jeden. Ein gelungener Spieltag für die MinisB der GIW.

 

Erfolgreicher Spieltag mit „kleinem Dämpfer“

Bericht der männlichen E-Jugend 1

Gestern stand für die männliche E1 der GIW der 3. Spieltag der Rückrunde an. Gespielt wurde in Hannover Ahlem, Heimspielort von der HSG Hannover West.

Auf den Gastgeber traf die GIW gleich im ersten Spiel. Allerdings lief es in diesem Spiel bei der GIW nicht richtig rund. Die Mannschaft spielte deutlich unter Ihrem Niveau und stellenweise etwas unkonzentriert. So ging das Spiel gegen den Gastgeber trotz zweimaliger 2 Tore Führung am Ende knapp mit 10:11 verloren.

Enttäuscht verließ die GIW das Feld. In der Kabine wurde direkt über das Spiel gesprochen. Nach kurzer Enttäuschung und ein paar aufmunternden Worten von Trainer wurde der Blick aber schnell wieder nach vorne gerichtet und sich für den letzten Spieltag der Rückrunde die sportliche Revanche vorgenommen.

Die zweite Partie spielte die GIW gegen den TUS Empelde. Hier war deutliche Leistungssteigerung zu sehen. Ball und Gegner wurden ganz gut laufen gelassen. So stand es am Ende des Spiels 18:8 für die GIW.

Als letzte Begegnung wurde gegen die TSV Neustadt gespielt. In diesem Spiel hatte die GIW wieder zu alter Form zurückgefunden. Es gab tolle Pässe, der Ball wurde schnell gespielt und auch der Torhüter spielte sich in kleinen Rausch. Er hielt einige Bälle spektakulär obwohl die Gegenspieler frei zum Wurf kamen. So gewann die GIW dieses Spiel am Ende sehr deutlich mit 22:7.

So geriet die erste Begegnung dann doch schnell in Vergessenheit und die Mannschaft freut sich auf den letzten Spieltag der Rückrunde am 21.04.2018.

Beim Meister nix zu holen!

Bericht der männlichen B-Jugend

GIW - TSV Anderten  35:27 (21:10)

Die männliche B-Jugend der GIW hatte sich vorgenommen den Meister der Verbandsliga Süd das Leben noch einmal schwer zu machen.

Die ersten 10 Minuten konnte das auch umgesetzt werden. Danach blitzte 15 min lang die individuelle Klasse des TSV auf und das Spiel war im Grunde zum Halbzeitpfiff schon entschieden. Der 2. Spielabschnitt konnte dann sogar gewonnen werden und wir haben etwas Ergebniskosmetik betreiben können, so der Trainer Alexander Wenzel.

Beide Mannschaften wechselten viel und alle Spieler erhielten ihre Einsatzzeiten.

Für die Meerhandballer ging nach diesem Spiel die Saison 2017/18 zu Ende und man muß sich nun für 1 Jahr von Kevin Deder, Niklas Nowak und Lennart Piellusch verabschiden, die als älterer Jahrgang in die A-Jugend hochgehen.

 

Es spielten:

N. Nowak, T. Sonnabend (1) beide Tor, F. Schleth, C. Sievert (1), L. Emme, P. Roßner (2), L. Langius, M. Källner (4), F. Niesel (2), L. Piellusch (1), F. Plähn (15), K. Deder (1), K. Steyer, N. Leiser-Sanchez

 

 

Nun auch Auswärts erfolgreich!

Bericht der männlichen A-Jugend
 
Mit einem 31:27 (14:9) Sieg kehrt unsere männliche A Jugend mit bester Stimmung von der Auswärtsbegegnung beim Elsflether TB zurück. Dabei waren die Vorzeichen alles andere als günstig: Mit Sven Gennburg & Christina Helms fielen gleich beide Trainer auf Grund beruflicher Verpflichtungen aus - wenig besser sah es bei den Spielern aus: Kosta Zietz, Timo Wittbold, Thore Peters, Luca Born, Henrik Limprecht, Max Sämmer, Sven Bretz und Can Wulf fehlten aus unterschiedlichen Gründen. Elsfleth stimmte einer Verschiebung des Spiels aus terminlichen Gründen jedoch nicht zu.
 
Bastian Büsselberg zeigte viel Engagement und sprang als Coach ein - Niklas Nowak & Felix Niesel aus der B Jugend unterstützten ebenfalls. Und das Engagement sollte nicht unbelohnt bleiben: Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase konnten sich die GIW-Jungs Mitte der 1. Halbzeit absetzen und bis zur Pause einen 14:9 Vorsprung herausarbeiten. In der 2. Hälfte blieb die GIW überlegen und verwaltete die Führung dank einer guten Mannschaftsleistung und insbesondere einem guten Zusammenspiel von Torwart und Deckung. Nach 60 Minuten zeigte die Anzeigetafel schließlich ein 31:27 an - ein verdienter Auswärtserfolg für die Meerhandballer, bei denen sich erfreulicherweise alle Feldspieler in der Torjägerliste eintragen konnten!
 
Weiter geht´s erst nach Ostern: Am 07.04. auswärts bei der HSG Delmenhorst.

Zurück