Aktuelles

Die mC1 verliert ihr letztes Spiel des Jahres 2016

Die mC1 verliert ihr letztes Spiel des Jahres 2016
Ersatzgeschwächt und ohne ihren Trainer Lars Müller (frisch gebackener Vater) fuhren die Meerhandballer zum ungeschlagenen Ligaprimus nach Burgdorf. Beim Hinspiel gab es die 40:21-Klatsche, die sich heute nicht wiederholen sollte.
Denn auch die Burgdorfer waren ersatzgeschwächt, so dass sich am Anfang ein munteres Hin und Her entwickelte, das in einem 17:11 Halbzeitstand für die Gastgeber mündete.
Nicht auszudenken, was passiert wäre, wenn nicht wieder die Bälle "in den freien Raum" gespielt worden wären. Ganz abgesehen von den insgesamt vier (!) Abprallern vom eigenen Torwart, die sich die Burgdorfer in aller Ruhe nehmen konnten und im zweiten Anlauf einnetzten!
Der eine oder andere GIWler rutschte zur Halbzeit bereits auf dem Zahnfleisch durch die Halle, was aber nicht an einer etwaig schlechten Grundlagenausdauer sondern vielmehr an den ganzen Erkältungen lag, die sich dort auf dem Spielfeld zusammenfanden.
Die Burgdorfer liessen sich in der zweiten Halbzeit den Vorsprung nicht mehr aus der Hand nehmen, führten maximal mit zehn Toren Unterschied. Am Ende verloren die Meerhandballer verdient mit 39:32. Das Wichtigste am Spiel war aber, dass die Spieler die Vorgabe der Betreuer umsetzten, und sich nicht verletzten.
Die mC1 geht bis zum 09.01.2017 in den wohlverdienten Winterurlaub und wünscht ein Frohes Fest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Zurück