Aktuelles

Erfolgreiches Wochenende bei der GIW

Bericht der weiblichen C-Jugend

Vorrunde zur Oberliga 2018/2019

 

In der zweiten Runde konnten wir uns nun endlich belohnen. Die Voraussetzungen waren alles andere als gut! Keine Torfrau fit, Kader dezimiert.

 

Nachdem wir unsere Unkonzentriertheit abgelegt hatten konnten wir uns im zweiten Spiel gegen die HSV Nordstars durchsetzen. Da der Ausrichter HSG Plesse-Hardenberg alle drei Spiele deutlich gewann, reichte uns im dritten Spiel ein unentschieden um den zweiten Platz zu festigen. In den kommenden Wochen bis Saisonbeginn müssen wir noch sehr an uns arbeiten, um in der kommenden Saison die neue Herausforderung meistern zu können. Die Mädels sind überglücklich und hochmotiviert.

Bericht der männlichen C 2

Die männl. C 2 der GIW Meerhandball schafft Qualifikation für die Landesliga!

Nach der ersten Landesligarelegationsrunde belegte der GIW-Nachwuchs bei sechs Teilnehmern den dritten Platz und konnte sich damit für die zweite Runde qualifizieren. Diese wurde am vergangenem Sonntag in Uslar ausgetragen. Hier konnte sich die 2. C-Jugend nach 3 Siegen gegen HSG Schoningen/Uslar (14:9), TS Großburgwedel (13:5), HSG Fuhlen-Hessisch Oldendorf (12:11) und einer Niederlage im letzten Spiel gegen HSC Ehmen (8:13) für die Landesligarunde in der kommenden Saison 2018/19 qualifizieren.

 

Besonders das dritte Spiel gegen Fuhlen-Hessisch Oldendorf war an Dramatik nicht zu überbieten. Beide Teams hatten ihre bisherigen Spiele gewonnen und es war klar, der Sieger steht in der Landesliga! Wie in den beiden vorigen Begegnungen waren die GIW-Youngstars ihren Kontrahenten körperlich unterlegen. Doch dieses wurde mit Spielwitz, Technik und Kampfgeist wettgemacht. Innerhalb der verkürzten Turnierspielzeit von 2 x 12 Minuten wechselte die Führung ständig. Halbzeitstand 5:5 unentschieden. Dann Mitte der zweiten Hälfte plötzlich zwei Tore Rückstand. In einer Auszeit wurde besprochen, die Außenspieler mehr einzusetzen, da sich der Gegner auf die GIW-Rückraumspieler Frederik Heil und Jannic Sievert gut eingestellt hatte. Die nächsten drei Tore fielen prompt über die beiden Außen Piet Kettner und Timm Brunkhorst. Das war die Wende, Unentschieden! Letzte Spielminute, der Gegner erhält eine Zweiminuten-Strafe. Nur keine Hektik! Das Schiedsrichtergespann zeigt passives Spiel an. Jetzt muss ein Wurf her! Jannic Sievert setzt zum Sprungwurf an, der Ball liegt im Netz. 12:11 Führung für die GIW. War das der Sieg? Nein, Hessisch Oldendorf kann nach einer schnellen Mitte ihren Rechtsaußen freispielen. Auf den Bänken erstarren alle GIW-Fans. Doch da ist noch Torwart David Eimterbäumer, der mit einer fantastischen Reaktion den Ball halten und den Sieg des GIW-Teams sichern kann. Jetzt ist nur noch Jubel auf dem Parkett. Die Sieger liegen sich in den Armen und singen „Landesliga, Landesliga hey, hey“.

 

Das ist das erste Mal, dass sich die 2. C Jugend für die Landesliga qualifiziert!

 

Bericht der männlichen C 1

Erfolgreiche Oberliga-Qualifikation

Die 1. C-Jugend der GIW trat am Sonntag zum Relegationsturnier beim Northeimer HC an. Dort traf man neben den Gastgebern auf die Mannschaften der HSG Rhumetal(Katlenburg) und die SG Zweidorf/Bortfeld.

Im ersten Spiel setze sich die GIW mit 18:9 gegen die SG Zweidorf/Bortfeld durch.

Im zweiten Spiel spielten wir gegen den Gastgeber. Diese setzen uns mit ihrer aggressiven Deckung gehörig unter Druck und wir fanden wenig Mittel, um in eine gute Wurfposition zu kommen. Im Gegenteil, Northeim gelangen immer wieder Tempogegenstöße und wir gerieten schnell ins Hintertreffen und verloren das Spiel deutlich mit 10:20.

Nun hieß es die kurze Pause nutzen, um sich auf den nächsten Gegner einzustellen. Gegen die HSG Rhumetal schafften wir es unsere Defensive zu stabilisieren und den gefährlichsten Spieler des Gegners fast komplett aus dem Spiel zu nehmen. Unsere Abwehr fing viele Bälle ab und wir liefen Gegenstoß um Gegenstoß und stellten so frühzeitig die Weichen auf Sieg.

 

Herzlichen Glückwunsch an die Jungs!! Sie haben sich diesen Platz in der Oberliga in den letzten Wochen im Training hart erarbeitet.

Bericht der männlichen B 1

Die männliche B-Jugend qualifiziert sich souverän für die Vorrunde zur Oberliga!

Am 26.05.2018 ging es für die Meerhandballer in die 2. Runde der Qualifikation. Zu Gast waren der Northeimer HC, der TV Cloppenburg und die SF Söhre. In den letzten Jahren hat man gegen keine der drei Mannschaften in der Saison gespielt.

Mit entsprechender Ungewissheit über die Spielstärke der Gegener giing es in das Turnier.

Die Mannschaft um das Trainergespann Wenzel/ Konopka zeigten bereist im ersten Spiel, dass man sich unbedingt vor Heimpublikum qualifizeiren wollte.

Im ersten Spiel gegen Northeim konnte bereits nach 3:30 Minuten eine 5:0 Führung verbucht werden. Die erste Auszeit des gegnerischen Trainers brachte diesem Lauf keinen Abbruch. Über 10:0, 12:1 und 16:2 ging es in die Halbzeitpause.

Die Weichen waren auf Siege gestellt. Endstand des Spiels war 24:7!

Im zweiten Spiel gegen Cloppenburg tat man sich etwas schwer. Über 2:2, 7:4 ging es aber mit einer 16:7 in die Kabine. Die zweite Halbzeit verlief ausgeglichener und nach 30 Minuten stand es 24:13 für die GIW.

Im dritten Spiel der GIW und zugleich letzten Spiel des Tages ging es gegen die Sportfreunde aus Söhre.

Söhre hatte seine bisherigen Partien auch alle deutlich gewonnen und so konnte man von dem Endspiel um die direkte Qualifikation sprechen. Der Verlierer der Partie müsste am 09.06.18 in die dritte Runde der Qualifiaktion.

Hier gingen die GIWĺer wieder hochkonzentriert ans Werk und führten nach 3:30 Minuten hier bereits mit 6:0. Halbzeitstand war 10:3 und Endstand 19:9.

DIe GIW qualifizierte sich zum Zweiten mal in Folge für die Vorrunde zur Oberliga.

Die GIWĺer zeigte an diesem Tage, dass sie sich für die harte Arbeit in den letzten Wochen, vor der Relegation, belohnen wollten. Und man konnte deutlich sehen, dass sich die 3-5 Trainingseinheiten pro Woche bemerkbar gemacht hatten.

Aus einer starken Abwehr heraus wurde immer wieder eine schnelles Tempospiel aufgezogen und die GIW kam zu einfachen Toren. MIt dieser Leistung im Hinterkopf geht es nun in eine kurze Erholungspause, um sich dann intensiv auf die anstehende Saison vorzubereiten.

 

Bericht der männlichen A1

Was für ein Tag? A-Jugend feiert Durchmarsch in Runde 1!

Unsere männliche A-Jugend hat am Sonntag das erfolgreiche Aufstiegswochenende der GIW Meerhandball komplettiert und den sofortigen Aufstieg in die Oberliga in Runde 1 gefeiert. Dabei setzte sich die GIW-Jugend vor der HG Elm, der SF Söhre, dem MTV Braunschweig und der HSG Lüdge-Bad Pyrmont durch.

Insbesondere die mannschaftliche Geschlossenheit hob das Trainergespann Gennburg / Helms anschließend sichtlich erfreut hervor „Die Jungs haben wochenlang auf diesen Tag hingearbeitet und auf den Punkt alles abrufen können. Die Mannschaftsleistung hat letztlich den Ausschlag zu unseren Gunsten gegeben!“

Dabei schien mit der SF Söhre bereits in der 2. Begegnung der vermeintlich stärkste Gegner auf die GIW zu warten: Ein 13:9 Sieg ebnete dabei den Weg in Richtung Aufstieg, der anschließend mit einer beeindruckenden Leistung gegen die bis dato ungeschlagene HG Elm vorzeitig gesichert werden konnte (22:9).

Anschließend gab es kein Halten mehr bei der überglücklichen GIW Jugend, die in diesen Jahrgängen (2000/01) vor zwei Jahren in der B-Jugend lediglich die Landesliga erreichen konnte – ein weiteres Indiz, dass sich die GIW aktuell in einer sehr gute Richtung entwickelt!

Zurück