Aktuelles

Fulminanter Saisonabschluss für die männliche D1!

Mit einem deutlichen 25 : 12 Heimsieg über die Mannschaft der JSG Weserbergland beendete unsere D1 die Saison 2016/2017 am 18.03. in Großenheidorn. Damit schließt unsere Mannschaft diese Saison mit Rang 6 in der Regionsoberliga der HR Hannover im Mittelfeld vor Langenhagen, Burgdorf und Weserbergland sehr zufriedenstellend ab.
„Ich bin vollauf zufrieden“ so Trainer Lars Müller nach dem Spiel, „wir haben eine Menge in den Aufbau der Spieler investiert, die Mannschaft hat sich gefunden und die Leistungssteigerung über die Saison hinweg ist unverkennbar.“ Ganz ähnlich klangen die Kommentare am Rande des Spielfeldes. „Wenn die Saison noch 3 Wochen länger dauern würde, dann wäre da noch einiges drin gewesen!“ so die Annahme von Yvonne Heckmann, Mutter unserer Nr. 1 , Phil Heckmann. Und angesichts der letzten drei Spiele, die allesamt gewonnen wurden und einigen nur äußerst knapp verloren Spielen, möchte man ihr durchaus recht geben.
Doch nun zum Spiel selber. Die JSG Weserbergland hatte sich vorgenommen, von Beginn an zupackend zu spielen und nach vorne entschlossen den Abschluss zu suchen. Diese Taktik führte zu raschen ersten Treffer der Gäste nach schon 49 sec. Nach diesem „Warnschuss“ jedoch ließ sich unsere D1 das Spiel nicht mehr aus der Hand nehmen. Wenige Sekunden später traf Lars Plähn zum Ausgleich und eine weitere Minute später ging die GIW durch einen Treffer von Bennet Gleue in Führung und gab diese bis zum Ende des Spiels nicht mehr ab. Mit einem Halbzeitstand von 15:4 und einem Endstand von 25:12 ging ein insgesamt faires, letztes Spiel mit einem klaren Ergebnis zu Ende. Die Torschützen waren: Bennet Gleue, Lars Plähn und Louis Schrage mit jeweils 6 Treffern, Jarno Schwarz und Jannic Sievert mit jeweils 2 Treffern sowie Piet Kettner, Gregor Przygodda und Timo Stahlsmeier mit je einem Treffer.
Gefeiert wurde dann anschließend mit Pizza, Cola & Co. im Gruppenraum der Halle gleich nach dem Spiel. Die Stimmung war natürlich gut und als Trainer Lars Müller dann noch verkünden konnte, dass durch eine Zuwendung des Fördervereins die Pizza „auf’s Haus“ geht, blieb der Runde aus Eltern und Aktiven nur noch übrig, ein großes Dankeschön an Trainer und Sponsoren zu richten. Ein toller Saisonabschluss, der ganz sicher einen optimistischen Ausblick auf die nächste Saison gestattet!

Zurück