Aktuelles

JMSG Osterwald/Schloß Ricklingen vs. GIW Meerhandball

Die Hinrunde war den Meerhandballerinnen noch sehr deutlich in Erinnerung, sie hatten seinerzeit mit fünf Toren in Front gelegen und dann letztendlich mit zwei Toren Unterschied verloren. Also heute ein Spiel zur Wiedergutmachung. Der Start verlief für die GIW nach Maß, die Abwehr stand und der Angriff rollte. Mit 1:5 konnten sich die Meerhandballerinnen zu Beginn schon absetzen und es lief nach Plan. Viel Bewegung im Angriff und eine gute Zielgenauigkeit im Abschluss führten über 3:6, 3:7 und 3:8 zu einem fünf Tore Vorsprung. Dann die ersten Ungenauigkeiten und die Gastgeberinnen kamen beim Stand von 5:10 für die GIW immer besser ins Spiel und hatten einen Lauf beim 6:11 bis zum 11:11 Gleichstand. Die Abwehr wurde immer langsamer und kam oft einen Schritt zu spät, was zu Strafwürfen für die Gastgeberinnen führte. Zwar konnten die Gäste zum 11:12 Pausenstand vorlegen, aber das hatten wir alles schon einmal. Die zweite Hälfte begann und GIW konnte wieder auf 11:13 erhöhen, aber die Gastgeberinnen ließen nicht locker und glichen zum 13:13 und 14:14 aus. Es kam ein Bruch in das Spiel der Meerhandballerinnen, sowohl in der Abwehr als auch im Angriff Keine Gegenwehr mehr in der Abwehr und fast schon Verzweiflungswürfe im Angriff. Klarste Chancen, sowohl vom Strafpunkt als auch über das Positionsspiel führten nicht mehr zum Torerfolg. Es fühlte sich so an, als wenn sich die Mannschaft aufgegeben hatte. Fehlpässe ohne Ende im Angriff und keine energische Abwehrarbeit. Die Mannschaft glaubte nicht mehr an sich und hatte keine Frische im Kopf. Mit 28.20 ging die Partie verloren, keine zwei Punkte, die so sehr wichtig auch für das Ego gewesen wären. Keine guten Aussichten für das Spiel am kommenden Wochenende gg. Springe/Bad Münder. Jammern hilft aber nicht, wir müssen nach vorne schauen und allen Mut zusammen nehmen. Postives Denken ist jetzt angesagt!

Halbzeitstand: 11:12 für Meerhandball, Endstand: 28:20 für die JMSG

Torschützinnen GIW:
Erdmann 5, Ohlrogge 5, Rischer 5, DeRiese 3, Kracht 1, Langer 1

Zurück