Aktuelles

Männliche Meerhandball B2-Jugend beendet Saison in der Regionsoberliga St. 1 als Dritte

Nach der ordentlichen Hinserie schloß die 2. männliche B-Jugend der GIW Meerhandball die Handballsaison 2015/2016 mit dem dritten Tabellenplatz ab. Das Ziel, sich für die Final-Four zur Ausspielung der Regionsmeisterschaft im Frühjahr 2016 zu qualifizieren, wurde somit nur knapp verpasst – der TSV Neustadt und die HSG Nordstars haben sich für die Endrunde qualifiziert.

Zum letzten Saisonspiel war die HSG Wennigsen-Gehrden in Großenheidorn zu Gast. Aus dem 29:29 des Hinspiels war den GIW-Jungs der bärenstarke Wennigser Linkshänder Moritz Überschär noch in guter Erinnerung – er sollte auch dieses Mal wieder dominieren.

Bei der GIW machte sich das Koordinationstraining zu Beginn des Spiels bemerkbar: man ging im Angriff variabel zu Werke und schnell mit 4:1 in Front, auch die Arbeit der 5:1-Deckung konnte sich zunächst sehen lassen. Über 7:3 und 10:6 erspielten sich die GIW-Jungs sich bis zur Halbzeit einen einigermaßen komfortablen 13:9-Vorsprung.

Offenbar war dies den jungen Herren zu komfortabel, die Konzentration wurde in der Kabine gelassen – Wennigsen/Gehrden glich in den ersten fünf Minuten der zweiten Hälfte zum 13:13 aus. Nun entwickelte sich ein offener Schlagabtausch – die GIW ging mit einigen Treffern in Front, doch die Gäste konnten jeweils zum 18:18 und 20:20 ausgleichen. Die in der ersten Halbzeit demonstrierte stabile Linie im GIW-Spiel war dahin, nun ging Wennigsen/Gehrden kurz vor dem Ende gar mit 20:22 in Front.

Besagter Moritz Überschär wurde mit 15 Toren zum erfolgreichsten Spieler der Begegnung und zum Problem der GIW in der zweiten Halbzeit. Doch wie so oft in dieser Saison rissen sich die GIW-Jungs zum Ende am Riemen und bogen das Spiel quasi in der letzten Sekunde zum viel umjubelten 23:22-Sieg, wobei Tobias Möller den entscheidenden 7-Meter cool verwandelte.

Linksaußen Niclas Birth und Kreisläufer Marvin Gökce waren mit je 4 Treffern die erfolgreichsten GIW-Torschützen, wobei Niclas locker auf die doppelte Quote hätte kommen können. Dank des variablen Spiels konnten sich 11 GIW-Spieler Tore erzielen – die torlosen Mittelspieler Jonas Gerdung und Henry Lübbehüsen setzten uneigennützig ihre Mitspieler mit teilweise sehenswerten Anspielen ein.

Besonderer Dank gilt zum Saisonabschluß dem Trainergespann Pierre Kassbaum und Fabian Koy sowie Wolfgang Schuler, Jan Sämmer und weiteren Eltern, die den Spielbetrieb durch aushilfsweises Coachen und Kampfgericht tatkräftig unterstützten.

Für die GIW mB2 spielten diese Saison (Tore gegen Wennigsen-Gehrden):

Can Wulf (T), Niclas Birth (4), Marvin Gökce (4), Max Bahl (3), Tobias Möller (3), Patrick Sievert (2), Paul Schuler (2), Henrik Limprecht (1), Hannes Lobbel (1), Thore Peters (1), Timo Wittbold (1), Nick Züfle (1), Jonas Gerdung, Henry Lübbehüsen - Thilo Castro, Leon Hoyer, Nils Langius, Yannik Meyer, Max Sämmer, Yannik Schlie.

Zurück