Aktuelles

Niederlage in Hildesheim

Mit einer deutlichen Niederlage mussten die Meerhandballer den Rückweg antreten.

 

"Wir hatten uns vorgenommen lange mitzuhalten. Das ist uns nur phasenweise gelungen!" So das Resümee des Trainergespanns Wenzel/ Konopka nach der Niederlage in Hildesheim.

Die Mannschaft der GIW startete schlecht in das Spiel und lag nach 6 Spielminuten bereits mit 5:1 hinten.

Nach einer Auszeit in der 8. Minute fand die Mannschaft besser zu ihrem Spiel. Die Abwehr stand stabiler und der Abstand konnte bis zur Halbzeit auf 3 Tore verkürzt werden.

Dieser Schwung wurde leider nicht mit in die 2. Halbzeit genommen und die GIW'ler scheiterten immer wieder am starken Schlussmann der Hildesheimer.

Ganz unzufrieden sind sie aber dennoch nicht mit ihrer Leistung. Das war der knappste Sieg den Hildesheim in dieser Saison eingefahren hat. Der Vorrundensieger dieser Staffel wird zwischen Hildesheim und Burgdorf ausgemacht.

Lobende Worte fanden die Trainer für Mathis Källner und Micha Herschel. Beide haben an diesem Tag ein gutes Spiel gemacht. Felix Neuser war in der Abwehr ein starker Ersatz für den grippegeschwächten Kaptän Felix Niesel.

Im Tor konnte sich Ole Lustig immer wieder mit starken Paraden auszeichnen.

Der Blick richtet sich aber bereits auf das nächste Spiel. Am 11.11. um 15:15 Uhr kommt der nächste Favorit, TSV Burgdorf, nach Großenheidorn.

 

Es spielten: Timm Sonnabend, Ole Lustig, Florian Schleth (1), Jan Reinfeld (2), Felix Neuser, Cedric Siever, MIcha Herschel (8), Mathis Källner (7/1). Felix Niesel, Fabian Plähn (1),Kevin Steyer

Zurück