Aktuelles

Weibliche B-Jugend der GIW Meerhandball siegt souverän 16:9 gegen Wennigsen/Gehrden

Die B-Mädels der GIW konnten nach dem ausgeglichenen Regionsliga-Saisonstart (Niederlage gegen Exten/Rinteln, Sieg gegen Nordschaumburg2) ihr drittes Spiel gegen die HSG Wennigsen/Gehrden mit 16:9 gewinnen.

Beide Teams mussten auf Grund der begonnenen Herbstferien auf Stammspielerinnen verzichten, wobei die HSG Wennigsen/Gehrden das größere Handicap auf ihren Seiten hatte. Der Spielbeginn war von Nervosität und individuellen Fehlern auf beiden Seiten geprägt, was sich aber nach einigen Minuten legte. Die GIW-Mädels zeigten aber schnell, wer Frau im Hause ist, und legten einen komfortablen 4:1-Vorsprung hin, was Wennigsen/Gehrden zu einem frühen Team-Timeout nötigte.

Das GIW-Trainergespann Michelle Meyer und Jan-Niklas Thisius legten den Trainingsschwerpunkt der vergangenen Wochen auf die Abwehr, was bereits Früchte trägt: die Mädels wirkten hier insgesamt, aber besonders in der ersten Halbzeit gut organisiert und ließen nur vier Gegentreffer zu. Im Angriffsspiel kamen sie trotz einiger individueller Fehler und Ballverluste zum Erfolg und erspielten bis zur Pause einen 9:4-Vorsprung. Hierbei hatte die GIW in Laura Ohlrogge ihre effektivste Spielerin, nicht zuletzt wegen ihrer insgesamt 6 Treffer.

In der zweiten Halbzeit wurde Wennigsen/Gehrden im Angriff etwas aggressiver und konnte den Vorsprung kurzfristig auf 10:7 reduzieren, aber die GIW-Mädels fingen sich und stabilisierten ihr Abwehrspiel wieder, was ihnen einige erfolgreich vorgetragene Tempogegenstöße bescherte und den Vorsprung weiter ausbauen ließ.

Somit ist der 16:9 Sieg der GIW-Mädels auch in seiner Höhe mehr als verdient, wenngleich durch die Vermeidung der technischen Fehler auf Seiten der GIW durchaus ein deutlich höheres Ergebnis erreichbar gewesen wäre. Auf jeden Fall gibt dieser Erfolg den GIW-Mädels Selbstvertrauen und Ansporn für die nächsten Spiele.

Für die GIW wB spielten: Franziska Aldag (T), Emilia Donadio (T), Laura Ohlrogge 6, Antonia Mielke 3, Friederike Lübbehüsen 2, Klara Srubarova 2, Julia Zinke 2, Alina Gaul 1, Carina Föltz, Nele Ohlrogge, Johanna Schoppe.

Zurück